Der japanische Garten hat mich nicht gerade von den Socken gehauen. Zum Essen musste ich auch nirgendwo halten, ich war noch satt von gestern, bzw. heute Nacht. Auf dem Gelände habe ich einen Kaffee getrunken, mich noch zwei Stunden umgesehen und bin wieder nach Hause gefahren. Irgendwie bin ich auch noch ein bißchen müde von gestern. Ich hatte nicht mal drei Stunden geschlafen…
Dabei sollte ich nun doch gesünder leben. Es ist ja noch nicht ausgestanden. Aber zum wehleiden bin ich nicht geboren, ich gebe mir mit allem bis zum Jahresende Zeit, dann kann man vielleicht schon mal ein Ergebnis feststellen.
Und dann wird es nur noch besser und vielleict findet sich dann auch ein neues Gegenstück? Alles ist offen. Ich muss nur aufpassen, all jene, die ich vielleicht noch kennenlernen darf nicht von vornherein an jener Frau, oder an meinen Träumen und Wünschen zu messen. So tiefe Zuneigung und vollstes Vertrauen gehen nun sowieso nicht mehr, es müssen leider Abstriche gemacht werden. Fast hatte ich das, was ich in meinem Leben immer erstrebenswert fand. Nun ja – so ist der Lauf der Welt, die Geschichte. Ich hatte es eben nicht verdient.
Und nun werde ich „chillen“ und den Sonntag in Ruhe ausklingen lassen.